DSJ-Logo



Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

Deutsche Ländermeisterschaften 1988

U20 in Hannover, Mädchen in Böblingen

Zur Übersicht aller Deutschen Jugendmeisterschaften im Internet


Deutsche Ländermeisterschaft der Mädchen, Böblingen 1988
Jugendmannschaft 16.11.-20.11.1988, 5 Runden Schweizer System

Pl. Mannschaft         M-Pkte B-Pkte
 
 1. Württemberg          10    14,5 
 2. Hessen                8    14,0 
 3. NRW                   6    12,5 
 4. Bayern                6    10,5 
 5. Baden                 6    10,5 
 6. Berlin                5    10,0 
 7. Hamburg               4    10,5 
 8. Niedersachsen         4    10,0 
 9. Bremen                4     6,5 
10. Rheinland-Pfalz       3     8,0 
11. Schleswig-Holstein    2     6,5 
12. Saarland              2     6,5 

Siegermannschaft:                                                          

   Beatrix Lorenz, Elke Sautter, Sabine Gerhardt, Anja Ludwig, Ilona Sauer

Beste Einzelergebnisse:                                                   

   4,5 Punkte an Brett 1: Caroline Claus (Hessen)                         
                          Annette Wilhelm (Saarland)                      
   4,0 Punkte an Brett 2: Elke Sautter (Würtemberg)                       
   4,0 Punkte an Brett 3: Eva-Maria Zickelbein (Hamburg)                  
                          Andrea Fiedler (Niedersachsen)                  
                          Sabine Gerhardt (Württemberg)                   
   4,5 Punkte an Brett 4: Clarissa Strniko (Hessen)                       

Quelle: JugendSchach, Dezember 1988, S.8-11 (Bericht, Partien, Fotos)     


26. Deutsche Ländermeisterschaft der Jugend, Hannover 1988
Jugendmannschaft 11.11.-15.11.1988, 5 Runden Schweizer System
(3 A-, 3 B- und 2 C-Bretter, um gute Jugendarbeit zu belohnen)

Pl. Mannschaft         M-Pkte B-Pkte

 1. NRW                   8    25,0 
 2. Rheinland-Pfalz       8    20,0 
 3. Baden                 7    23,5 
 4. Württemberg           6    23,0 
 5. Schleswig-Holstein    6    21,0 
 6. Bayern                6    19,0 
 7. Berlin                4    22,0 
 8. Hessen                4    19,0 
 9. Niedersachsen         4    18,5 
10. Hamburg               4    18,5 
11. Saarland              3    17,0 
12. Bremen                0    13,5 

Beste Einzelergebnisse:                                      

   4,0 Punkte an Brett 1: Ralf Appel (Rheinland-Pfalz)       
   4,0 Punkte an Brett 2: Dirk Henning (NRW)                 
   3,5 Punkte an Brett 3: Burghard Apsner (Rheinland-Pfalz)  
   5,0 Punkte an Brett 4: Hauke Dutschak (Württemberg)       
   4,0 Punkte an Brett 5: Michael Bezold (Bayern)            
   4,0 Punkte an Brett 6: Lars Böhle (NRW)                   
   5,0 Punkte an Brett 7: Christian Gabriel (Württemberg)    
                          Rolf Schlindwein (Baden)           
   5,0 Punkte an Brett 8: Thorsten Schmitz (Saarland)        

Quelle: JugendSchach, Dezember 1988, S.3-7 (Bericht, Partien)

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
© 1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 23.01.2004